Nachricht vom 17.02.2016

Hamburger Jung' steht auf Ost-Mucke

Foto
Hamburger Jung' steht auf Ost-Mucke

Dass viele von uns Ostbürgern mit dem Mauerfall eine Wendung in Sachen Musikgeschmack erfuhren oder ausleben konnten, ist sicher nichts Neues. Dass ein eingefleischter Westbürger sich der guten, alten Ostmusik verschreibt, ist eher eine Ausnahme. Und so eine Rarität ist Wilfried Böhme, der mit seinen inzwischen 67 Lenzen die Radiogeschichte diesseits und jenseits der Elbe mitschrieb und es auch heute noch voller Hingabe tut.

Der gebürtige Hamburger lebt lebenslanges Lernen und Agieren. Seine beruflichen Wege kreuzten Möbeltischlereien, Versicherungsbüros, Rechtanwaltskanzleien, diverse Schiffe auf großer Fahrt durch die Weltmeere, Callcenter, Hotels, Luftwaffenfernmeldetechnik, eigene Musik- und Künstleragentur  und zwischendurch neben der TV-Branche immer wieder den Hörfunk. Letzteres ist Wilfried Böhmes große Leidenschaft, die ihn neben seinem Hobby als Diskotheker viel herum kommen ließ und lässt. Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Saarbrücken und Petite Roselle in Frankreich färbten sein Leben und motivierten Moderator und Junior-DJ Wilfried Böhme zu weiteren Aktivitäten.

Vor einunddreißig Jahren klopfte die eloquente Frohnatur dann bei NDR 1, Antenne Niedersachsen und Deutschlandradio, wurde eingelassen und konnte so nächste Reporterschritte wagen und seine Hörer begeistern. Begeisterung zu streuen liegt diesem Mann im Blut; sei es per Radio, als DJ oder damals auch für kleine Talente als Initiator von Mini-Playback-Shows. Nachdem es den großen  Hamburger Jung' seit Erstkontakt mit entmauerten Osten nach Rostock und in die dortige Medienwelt verschlug, lockte ihn DDR-Hörfunk-Ikone Jürgen Karney zum Berliner Rundfunk. Wanderfalken Wilfried Böhme zog es bald wieder gen Westen, und er landete bei Radio Bremen, wo er zehn Jahre moderierend vielen Menschen Hörfreude bereitete. Dann packte ihn erneut die Lust auf Mecklenburg, wo er sich seither zu Hause fühlt. In Stavenhagen lebt er mit Frau Gabi, die ihn zur Kummerower Welle nach Malchin brachte. In diesem Außenstudio von NB-Radiotreff 88,0 frönte der Hörfunker seiner Leidenschaft und landete inzwischen in Neubrandenburgs Treptower Straße 9, die ihn mit noch mehr Technik und den daraus resultierenden Möglichkeiten fasziniert und an „alte“ Zeiten erinnert.

Alt fühlt sich Wilfried Böhme noch lange nicht, denn mit seinen jungen siebenundsechzig Jahren ist er nach wie vor Radio-aktiv. „Musik hält jung und sorgt dafür, dass man immer ein bisschen bekloppter ist als andere“. Das beweist ihnen der humorvolle Radiomacher regelmäßig samstags ab 15 Uhr in seinen zweistündigen „Böhmes Plattenplaudereien“ und montags ab 10 Uhr in seiner „Rock`n`Roll“- Stunde. Beide Sendungen versprechen musikalische Genüsse jenseits des Mainstreams und spannend-amüsante Unterhaltung. Seine Sendungen präsentieren unsere musikalisch wie verbal sinn- und anspruchsvolle Ost-Musik, auch über die ehemalige DDR-Grenze hinaus. Die Frage nach seinem Lieblingstitel pariert Wilfried Böhme leicht schmunzelnd: „Das ist verfassungsabhängig“, und überzeugt im Interview wie in seinen Sendungen mit ansteckend guter Laune.

Böhmes persönlicher Tipp in Sachen eigener Radiobeiträge geht in Richtung März. Am 26.03. drehen sich seine „Plattenplaudereien“ um den schrägen Otto und garantieren erstklassige Unterhaltung. Mit siebenundsechzig Jahren bei NB-Radiotreff 88,0 ist dem quirligen Mann nicht genug. In seiner verbleibenden Zeit engagiert er sich für seine Partei im Kreistag MSE, leistet als Schöffe am Amtsgericht einen Beitrag für Recht und Ordnung, erfreut seine Mitmenschen als Diskotheker  und verspricht seiner Frau Gabi stets auf's Neue, nicht mehr so viel Termine in seinem Kalender zu haben, damit Zeit für gemeinsamen Radtouren und Seereisen verbleibt. Der Hamburger Jung mit Ost-Feuer im Blut ist für Anregungen, Meinungen und Wünsche zu erreichen unter: W.Boehme@web.de

(Redaktioneller Hinweis: Ein Bild zur freien Verwendung gibt es unter https://dl.dropboxusercontent.com/u/106128245/DSCI3869.JPG)

Zurück


1 Kommentar

von Volkmar Berg aus Jena/Thüringen am 18.11.2017 um 20:42 Uhr

«An Herrn Böhme schätze ich besonders seine MenschenFreundlichkeit, gepaart mit hoher Kompetenz für musikalische Belange, die wir - die Fritz-Buschner-ShowBand - während seines Mitschnitts unserer Darbietungen [incl. diverser Interviews] bei`m Jubiläum "150 Badeleben Sellin" 2016 erfahren durften . . . mfG»

Kommentar schreiben

Kontakt

NB-Radiotreff 88,0
Der Offene Hörfunk-Kanal der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern

Treptower Straße 9
17033 Neubrandenburg

Telefon: (03 95) 581 91-0
Fax: (03 95) 581 91-11
E-Mail: 880@nb-radiotreff.de

Öffnungszeiten

Montag
09:00 bis 18:00 Uhr

Dienstag
09:00 bis 18:00 Uhr

Mittwoch
09:00 bis 21:00 Uhr

Donnerstag
09:00 bis 18:00 Uhr

Freitag
09:00 bis 17:00 Uhr

Samstag, Sonntag und an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

12.12.: Tag der Offenen Tür (10-14 Uhr)

Vom 22.12.18 bis 06.01.19 geschlossen.